Lisa Maria Patscheider (*1999 in Wels, Austria), currently studying time based and interactive media art at the university for artistic and industrial design in Linz, creates various field-transcending artworks in film, interface technology, photography and music. One thematic focus of her work is nostalgia and emotionality, but also shedding light on social issues. Various projects are currently in the making, as well as several concerts as a solo artist or in bands, choirs and musical groups.

Lisa Maria Patscheider (*1999 in Wels, Österreich) ist eine Künstlerin, die sich Techniken und Erfahrungen in den Bereichen Film, Interface Technologien, Fotografie als auch Musik bedient, um mit ihren Kunstwerken zu forschen und neue Blickwinkel aufzuzeigen. Bereits im Kindesalter zeigte sich bei ihr eine spezielle Veranlagung für Kreatives, besonders zeichnerisch und erzählerisch, im Gymnasium erschloss sich zusätzlich dazu die Welt der Elektronik und der Arbeit mit dem Computer. In ihrem Bachelorstudium Zeitbasierte und Interaktive Medien an der Universität für Künstlerische und Industrielle Gestaltung in Linz versucht sie, diese Materien miteinander zu verbinden und dadurch spannende Herangehensweisen an alltägliche Themen zu finden und ihnen eine gewisse Transzendenz zu verleihen. Ein wesentlicher Teil ihrer Arbeit handelt von Nostalgie und Emotion, inspiriert durch persönliche Erfahrungen, die, überarbeitet in Texten, Videos und interaktiven Objekten, für andere nachvollziehbar und aufschlussreich präsentiert werden. Auch die persönliche Auseinandersetzung mit politischem Aktivismus fließt regelmäßig in ihr Schaffen ein. Ein Beispiel für eine besondere gesellschaftlich relevante Arbeit ist beispielsweise eine in Kooperation mit Architektin und Medienkünstlerin Anna Vasof und drei Studienkollegen entstandene Unterwäschelinie, die die unausgesprochenen sexuellen geschlechterbezogenen Erwartungen ihrer Generation in ein kritisches Licht rückt. Essenziell ist für Lisa, in der heutigen schnelllebigen Gesellschaft die BetrachterInnen/ZuhörerInnen anzuregen, Feingefühl zu zeigen und Möglichkeiten zu schaffen, aufzuatmen und zu reflektieren.

„Untitled“ BESTOFF 2019 https://bestoff.ufg.at//bestoff/artist/ivo-cerwenka-janelle-langbroek-chiara-matschnig-lisa-patscheider#work-174